Manuelle Lymphdrainage

Was ist was?

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte leichte Physiotherapie, bei der durch spezielle Handgriffe des Therapeuten das Gewebe entstaut und somit entlastet werden kann.

Diese Form der Entstauungstherapie lindert Beschwerden wie Schmerzen, erhöhtes Spannungsgefühl und Bewegungseinschränkungen, die durch einen gestörten Lymphabfluss und durch Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe hervorgerufen werden.

Die Ursachen für solch einen Flüssigkeitsstau im Gewebe können ganz unterschiedlich sein:

  • Operationen
  • Verletzungen (Traumata)
  • Erkrankungen der Lymphgefäße
  • Lymphödeme
  • Medikamente

Bei der Lymphdrainagebehandlung , die nur durch speziell ausgebildete Therapeuten ausgeführt werden darf, wird in erster Linie der Lymphabfluss angeregt. Je nach Befund des Patienten und seiner Indikation werden Arme, Beine, Rumpf und Hals behandelt.

Durch den erzielten verbesserten Lymphabfluss tritt eine effektive Linderung der Beschwerden ein und zusätzlich besitzt diese Therapieform eine entspannende und beruhigende Wirkung, durch die das Wohlbefinden des Patienten gesteigert wird.

Termin anfragen